Weekly Report 3-2019 (Bäume)

Nach dem nun die grundlegende Landschaftsgestaltung, vor allem das Begrasen, abgeschlossen ist, geht es nun an die zahlreichen Details auf bzw. in der Landschaft, neben dem Gleis, der Oberleitung und vielen anderen Kleinigkeiten.

Bei den Bäumen gehe ich nun den Weg, lieber weniger, dafür aber hochwertigere Modelle zu pflanzen. Ein paar dieser detailierten Bäumen machen optisch mehr her als dutzende Flaschenputzer.

Von allen Herstellern am meisten überzeugt mich MBR Model aus Polen. Die Bäume sind optische wirklich sehr schön und überzeugen mich auch im Preis-Leistungs Verhältnis. Durch die Handarbeit sind alle Bäume auch Unikate.

Paket von MBR
Paket von MBR

Um so großer war die Freude, das erste große Pakete endlich in den Händen zu halten. Zum Einsatz kommen im Moment:

  • Fichten
  • Waldfichten (Hochstamm)
  • Lärchen (Herbst)
  • Waldlärchen (Hochstamm)
  • Kiefern (Hochstamm)
  • Birken (Herbst)

Auf meiner Anlage habe ich, unbewusst und ohne Absicht, inzwischen eine Vielzahl von Herstellern verbaut. Das Problem, welches sich dadurch ergibt, ist das verschiedene Aussehen der Abschnitte, so das einfach kein harmonisches Bild entsteht. Im neuen Teil der Anlage kommen daher nur Bäume von MBR zum Einsatz. Der alte Teil der Anlage wird von mir noch einmal gründlich überarbeitet, hier kommen dann nur noch die Bäume von MBR, Anita Decor und die einzelnen Exemplare von von Silhouette zum Einsatz. Die Bäume von MBR und Anita Decor passen optisch gut zu einander (Grasfasern), die Bäume von Silhouette mit den Nadelmatten passen nicht 100% dazu, sind aber optisch auch überzeugend.

Zu den Herstellern werde ich ich definitiv noch einmal am Selbstbau versuchen, nur sollen dieses Mal die Bäume von MBR als Vorbild dienen, ich bin gespannt diese bestmöglich nachbauen zu können.

Das Folgende ist rein meine subjektive Meinung und spiegelt den rein optischen Vergleich, auch dem Vorbild gegenüber, wieder!

Die Bäume von NOCH sind nicht wirklich vorbildgetreu und wirken in heutiger Zeit einfach altbacken. Auch die vorsichtigen Verbesserungen mit Fasern und Flock verbessern nicht die Optik. Die einfachen Serien sind die typischen „Flaschenputzer“ und die Profi Bäume, gerade die Fichten, sehen gruslig aus.

Die Bäume von BUSCH (Fichten) sind da schon deutlich optisch besser, allerdings wirken sie alle gleich und dadurch die Landschaft auch viel zu eintönig. Außerdem gefällt es mir nicht, das der Wald aus nur einer einzigen Farbe besteht. Die Lärchen sind optisch nicht meine erste Wahl und gerade hier sieht man leider das (einheitliche) Gerüst aus Kunststoff viel zu deutlich.

Als Abschluss für heute noch ein paar Bilder von der Baumpflanzaktion der letzten Tage.