PECO PL-10 und PL-15 und Weichenumbau

Nach dem ich nun mit dem Unterbau fertig bin, ging es an den Gleisbau.

Antriebe und Schalter

Im Moment baue ich die ersten Weichen um und rüste diese mit dem PL-10W und dem Schalter PL-15 aus.

Erste fertige Weiche
Erste fertige Weiche

Nun kann ich auch ein paar Tipps geben, was man beachten sollte:

  1. Zuerst sollte man an den PL-10W die Kabel für das Umschalten des Antriebs anlöten. Ich habe die Kabel dann mit eine Lüsterklemmen versehen, um später die Kabel zum Weichendecoder und der Masse des Zubehörtrafos zu verlegen.
  2. Im 2. Schritt sollte man dann erst einmal den PL-15 zusammenbauen. Die beiliegende Anleitung ist Gold wert, allerdings sollte man die Schalter erst einmal in einer neutralen Stellung befestigen.
    PL-15
    PL-15

     

  3. Nun gilt es Antrieb und PL-15 zu verheiraten. Die Plaste Kanten müssen dann mit ein wenig „Gewalt“ (Zange!) eingerastet werden. Der Schalter sind dann aber gerade und fest auf dem Antrieb.
  4. Nun kann man den Antrieb auf die Weiche setzen, man muss dafür die beiden Nasen in der Mitte aber umbiegen (siehe Anleitung). Gut aufpassen, daß das Stellkabel (der bewegliche, harte Draht, der sich zwischen den beiden  Spulen befindet) richtig in die Öffnung gleitet, sonst biegt Ihr die Stellschwelle (das lange bewegliche Plaste-Teil an der Weiche mit den Haltern für die Weichensignal-Attrappen) durch.Tipp: Ein wenig Kleber auf die die restlichen 4 Nasen vor dem Einrasten sollte helfen, daß der Antrieb nicht abfallen kann.
  5. Nach dem Durchtrocknen kann man dann die Nase für den PL-15 Schalter auf das Stellkabel setzen. Hier muss man nur aufpassen, das es nicht zu tief sitzt. Mir ist das passiert und der Umstellhebel der Weiche war blockiert. Also nach dem Aufbringen checken, ob die Weiche noch schaltet.Tipp: Auch die Nase sollte mit einem Tropfen Kleber befestigt werden, sie neigt sonst zum Abfallen.
  6. Nach dem nun wieder alles gut getrocknet ist, kann man die beiden Schalter des PL-15 ausrichten. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, wie der dort untergebrachte Hebel umgelegt wird durch die Bewegung des Stellkabels des Antriebs. Alles gut festziehen natürlich.
  7. Zum Schluss bringt man noch die Kabel für die gewünschten Funktionen an. Ich verwende einen Schalter für die Polarisierung der Weichenzunge und den zweiten Schalter für die Rückmeldung an einem S88 Rückmelde Decoder. Hier kann man aber auch Lampen oder LED’s anschließen oder ein Schaltpult.
  8. Ich versehe alle Kabel mit Buchsen oder Lüsterklemmen, damit ich dann nach dem Einbau die Kabel von der Weiche (Digitalstrom von den Außenschienen für die Polarisierung und natürlich das Herzstück) dort anbringen kann, nach dem der Kleber getrocknet ist.

Ich bringe die Antriebe übrigens direkt an den Weichen an und muss daher dann auch entsprechende Öffnungen ausschneiden. Das stört mich aber im Schattenbahnhof nicht weiter. Ein paar Löcher noch für die Kabel und dann wir die Weiche fixiert mit Kleber. Natürlich sollte man die Schienenverbinder nicht vergessen. Aber Obacht, die beiden Innenschienen des Herzstückes müssen immer isoliert werden.

Noch ein Tipp: Prüft dreimal nach, das die Kabel für die Polarisierung am PL-15 Anschluß auch an der richtigen Weichenschiene angeschlossen sind, so das Herzstück und Stellschwelle die gleiche Verbindung erhalten, sonst gibt es Kurzschlüsse!

Weichenumbau, die Zweite

Ich hatte ja schon einmal über den Weichenumbau berichtet, nun mache ich noch eine einfachere Variante.

Wie gehabt trenne ich die Innenschienen im Herzstück eine Schwelle hinter dem letzten Kontakt des an der Weiche angebrachten Kabels.

Weiche von oben
Weiche von oben

Danach trenne ich eine Schwelle dahinter zur nächsten Schwelle die Leiste aus Plaste. Für beides nehme ich meinen Micro Trennschleifer.

Dann verlegen ich von Außenschiene zu Innenschiene ein Kabel, welches nach außen weggeht, durch ein Loch unter die Platte und dann an den Schalter des PL-15 für die Herzstückpolarisierung.

 

Wie schon erwähnt genau hingucken, damit man nicht die Pole vermischt und einen Kurzschluss verursacht!

Ich werde zu „meinem“ Schaltschema noch eine Grafik malen, damit man die Verdrahtung erkennt.

Die nächsten Tage werde ich dann mit dem Umbauen der Weichen verbringen. Sobald es weiter geht, gibt es hier auch News 😉

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.