Checked in

RhB Blog goes social:

https://www.instagram.com/svenbobrowski/

https://twitter.com/svenbobrowski

Background

Seit einigen Jahren bin ich in diversen Foren aktiv und es hat sich immer wieder herausgestellt, dass der Sinn eines Forums den meisten Menschen nicht wirklich begreifbar gemacht werden kann.

  • Hinter der anonymen Maske eines virtuellen Nutzers werden andere Nutzer provoziert, beleidigt und/oder einfach ignoriert.
  • Ein Club Männer (genau, Männer) ist sich zu schade, Ihr Wissen auch anderen Menschen mitzuteilen. Huldigen, Jubeln und Bewundern darf man, aber wehe man will man etwas über die Technik, Materialien oder Arbeitsmethoden wissen.
  • Fast schon Sekten artiges Anbeten von Herstellern, Marken oder Personen. Nicht falsch verstehen, es gibt wirklich geniale Modellbahn Erbauer da draußen, nur ist es Teil unserer Kultur, dass man auch mal kritische Worte finden darf. Es ist echt zum Kotzen, wenn man für ein paar kritische Sachen gleich zum Opfer gemacht wird oder man gesagt bekommt, dass man den „Hersteller gleich an die Wand stellen“ will.
  • Fehlende Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Kollegen, denen das nötige Wissen, Material, Geschick oder schlicht und ergreifend das Geld fehlt, Modellbahn auf „höchsten“ Niveau zu betreiben.

Der wahre Sinn einer gemeinsamen Plattform, anderen zu helfen, zu beraten, aber auch einfach mal zu zugegeben, dass beim Hersteller XYZ nicht alles Gold ist was glänzt, Fehlanzeige.

Genau so, wie man sich immer sämtliche Kritik an Herstellern verbeten will. Es ist doch „normal“ dass ein 300€ teures Modell (analog, ohne Zusatzfunktionen) nicht perfekt funktioniert. Der Service ist doch prima, schick sie ruhig 1-2 ein. Eventuell hat man nach Monaten das Glück, dass das Teil so halbwegs geht. Oder man verkauft es dann, weil der Händler nichts mehr wissen will von Rückgabe oder Retour, an den nächsten Trottel bei EBAY. Nichts gegen die Hersteller, die versuchen gegen den Trend der Branche weiter zu machen und noch versuchen, attraktive Modelle an den Mann/Frau zu bringen. Aber mangelnde Qualitätskontrolle ist etwas, was man als Käufer nicht akzeptieren darf, ja muss!

Aber was hat das alles mit Social zu tun?

Ich habe keine Lust mehr, mich für meine Sachen in Foren zu entschuldigen, ich will auch kein weiterer „Das ist ja so toll“ Troll sein. Kritische Worte sollten immer erlaubt sein, ich bin da bei mir selbst schon oft genug dabei.

Von daher werde ich mich lieber in meinen Blog, auf Instagram, Twitter und Facebook rumtreiben.

Bei Facebook werde ich noch eine Gruppe gründen, die man gerne joinen kann. Details folgen…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.